Austria | Germany | France | Sweden | India | USA | China | Singapore
Wie Sie Ihren EtherCAT-Master mit dem besten DAQ erweitern
Tips & Trends | 3 Minuten Lesezeit |

Wie Sie Ihren EtherCAT-Master mit dem besten DAQ erweitern

Konnektivität und flexible Integration unserer hochpräzisen und schnellen I/O-Module in jedes Automatisierungssystem liegt in unserer DNA. Damit sind Sie nun in der Lage, unsere leistungsstarken Q.serie X der Q.serie X in alle branchenüblichen EtherCAT-Master wie TwinCat, Koenig KPA, NI VeriStand und Acontis zu integrieren.

EtherCAT wurde mit Blick auf die industrielle Automatisierung entwickelt. Daher kann es eine Herausforderung sein, EtherCAT-fähige, hochpräzise Datenerfassungsgeräte zu finden, die ein breites Spektrum an Sensoren abdecken. Moderne Hersteller von Datenerfassungssystemen wie Gantner Instruments bieten eine breite Palette von Messmodulen mit direkter EtherCAT-Schnittstelle an. Die Art der Sensoren, die Sie in einem EtherCAT-basierten Datenerfassungssystem verwenden können, ist unbegrenzt: Thermoelement, Pt100, LVDT, Dehnungsmessstreifen, IEPE/ICP©, piezoelektrische (Ladung), Hochspannungsmessung bis zu 1200 VDC und sogar Faser-Bragg-Gitter-Sensoren.

Wir bieten robuste I/O-Module mit klassenbester Genauigkeit, höchster Stabilität und sehr geringem Rauschen ohne Langzeitdrift für alle oben genannten Messarten. Was meinen wir mit klassenbester Genauigkeit? Was meinen wir mit klassenbester Genauigkeit?

Hier sind drei Beispiele:

  • Die Fehlerspanne für unser A105 E/A-Modul mit vier Kanälen für RTD-Messungen beträgt 0,05 K bei einer Auflösung von 100 µK.
  • Unser I/O-Modul A108 bietet acht Kanäle für Spannungs- oder Strommessungen mit einer Fehlerspanne von +/-2 mV für einen Eingangsbereich von +/-10 V bei einer Auflösung von 1,5 µV.
  • Unser I/O-Modul A116 unterstützt acht Eingänge für Viertel-, Halb- und Vollbrücken-Dehnungsmessstreifen mit einer Genauigkeit von nur 0,05 %.
In unseren Datenblättern finden Sie die Fakten zu unseren anderen I/O-Modulen.

Die Q.serie X der I/O-Module sind mit vorgefertigten Signalkonditionierungsfunktionen ausgestattet, die sofort einsatzbereit sind. Die Programmierung von Filtern, Linearisierungskurven oder Sensor-Skalierungsfunktionen ist nicht erforderlich. Mit der Gantner-Konfigurationssoftware GI.bench erfolgt die gesamte Konfiguration per Mausklick, und auch arithmetische Funktionen wie RMS, Min., Max. und Mittelwert werden ohne jegliche Programmierung eingestellt. Nehmen wir an, Sie wählen ein Modul, das digitale Ausgänge hat. In diesem Fall können Sie einen Alarmausgang unabhängig von jeder Interaktion mit dem Master-Stack auslösen, indem Sie einen Schwellenwert direkt am I/O-Modul definieren.

Vorteile bei Verwendung unserer DAQ-Plattform

Vorteile
  • Vorgefertigte Datenerfassungsfunktionalität
  • Sofort einsatzbereite Signalkonditionierung
  • 20 kontinuierliche und getriggerte Datenlogger
  • Signifikant höhere Datenraten
  • Arithmetische, Linearisierungs- und Skalierungsfunktionen
  • Keine Sensorbegrenzung
  • Signal Filterung
  • Alarmauslösung
  • 3-Wege 500 VDC galvanische Isolierung


Unsere Q.serie X sind auf Lager und wir sind in der Lage, sehr schnell zu liefern.
Verpassen Sie nicht diese Chance und fordern Sie jetzt ein Angebot an!

Hier klicken, um ein Angebot anzufordern.

Warum machen DAQ-Module von Gantner Instruments Ihr Leben einfacher?

Alle I/O-Module von Gantner Instruments sind vollständig konform mit den EtherCAT-Slave-Spezifikationen der EtherCAT Technology Group (ETG). Unsere I/O-Module können mit jedem EtherCAT-Master-Stack verbunden werden, der diesen ETG-Spezifikationen folgt. Um die Integration in Ihren Master-Stack so einfach wie möglich zu gestalten, bieten wir verschiedene Optionen für die Einrichtung unserer I/O-Module in Ihrem EtherCAT-Master:

  • EtherCAT-Slave-Informationsdatei (ESI): Mit unserer GI.bench DAQ können Sie die E/A-Module konfigurieren und dann einfach ESI-Dateien exportieren. Dabei handelt es sich um die XML-Datei, die von vielen EtherCAT-Mastern zur Konfiguration von Slave-Geräten und zur Erstellung von Netzwerkbeschreibungsdateien verwendet wird.
  • CoE-Online-Scan: Hier erfolgt der dynamische Austausch von Konfigurationseinstellungen zwischen den Slave-Modulen und dem EtherCAT-Master mittels CAN Application Protocol over EtherCAT (CoE). Diese Funktion wird von den moderneren EtherCAT-Mastern unterstützt und bietet mehr Flexibilität zwischen verschiedenen Hardware-Plattformen, die alle EtherCAT verwenden.
  • Direkte EtherCAT-Master-Schnittstelle: Unsere GI.bench-Software bietet die einzigartige Möglichkeit, sich mit mehreren EtherCAT-Master-Stacks zu verbinden, um die Messmodule direkt über File Access over EtherCAT (FoE) zu konfigurieren. Diese herausragende Funktionalität ist für TwinCAT und den EC-Master-Stack von Acontis sowie den KPA-Master von koenig-pa GmbH verfügbar.
GI.bench unterstützt einfache Konfiguration für mehrere EtherCAT-Master

Erfahren Sie, wie Fraunhofer unsere DAQ-Plattform in Kombination mit TwinCAT einsetzt

Erfahren Sie in unserer kostenlosen Fallstudie, wie das Fraunhofer Institut für Windenergiesysteme (IWES) die Entwicklungskosten und Ertragsverluste beim Betrieb von 10+ MW Windkraftanlagen reduzieren will und warum man sich für Gantner Instruments DAQ entschieden hat.

Kostenlose Fallstudie

Ist Ihr EtherCAT-Master hier nicht aufgeführt? Kontaktieren Sie uns, um den Einsatz unserer DAQ mit Ihrem EtherCAT-Master-Stack zu besprechen!

Weitere Artikel

Produkte & ServicesTips & Trends

Die 3 wichtigsten Produkt-Highlights der neuen Q.series X für die Datenerfassung

Wir glauben, dass Leistung und Flexibilität wichtig sind. Und mehr Leistung und mehr Flexibilität sind noch besser. Deshalb setzen wir alles daran, noch effektivere Lösungen für alle anspruchsvollen Datenerfassungsaufgaben zu entwickeln, die vor Ihnen liegen. Die erweiterte Version der Q.series bietet eine leistungsstarke Signalkonditionierung, höhere ADC- und Datenraten und lässt sich sogar während des Betriebs umkonfigurieren.

Weiter...
News & Events

Crate.io präsentiert Gantner Edge-Computing-Geräte und GI.cloud auf der InteractiveWest

Unsere Edge-Computing-Geräte und unsere neue GI.cloud wurden von unseren Partnern Christian Lutz und Jodok Batlogg (Gründer von Crate.io) vorgestellt.

Weiter...
News & Events

IPERMON-Werkstatt

Die Zuverlässigkeit und Lebensdauer von Photovoltaikanlagen kann durch fortschrittliche Leistungsüberwachungslösungen, die mit neuartigen Datenanalysefunktionen ausgestattet sind und interoperable Kommunikationsmöglichkeiten nutzen, verbessert werden.

Weiter...
Produkte & Services

Q.serie X A142

Universelles E/A-Modul mit Analogausgang für Regelungsanwendungen

Weiter...