Austria | Germany | France | Sweden | India | USA | China | Singapore
GI.bench ist OUT!
News & Events | 4 Minuten Lesezeit |

GI.bench ist OUT!

Wir arbeiten weiter an der Verbesserung unserer GI.bench mit dem Ziel, sie zu einer skalierbaren Plattform zu machen, die sowohl für kleine Hochgeschwindigkeitsmessungen als auch für Mixed-Signal-Datenerfassungsanwendungen mit hoher Kanalzahl einfach zu verwenden ist.

Wir freuen uns daher, die Veröffentlichung von GI.bench ankündigen zu können.

Schneller, intuitiver und benutzerfreundlicher als je zuvor

Wir sind der Meinung, dass Datenerfassungssoftware Spaß machen sollte. In diesem Sinne haben wir die Benutzeroberfläche aufpoliert, um das Aussehen und die Bedienung zu verbessern. Die Daten-Dashboards sind jetzt intuitiver und einfacher zu handhaben. Darüber hinaus haben wir einige herausragende Verbesserungen unter der Haube vorgenommen, um die Software für die Einrichtung von Datenerfassungsprojekten mit hoher Kanalanzahl schneller zu machen. Und wie immer haben wir an der Verbesserung der Stabilitätsprobleme gearbeitet, die von unseren Nutzern gemeldet wurden.

GI.bench Vorteile, die Ihnen entgehen

  • Schnellere Systemkonfiguration mit nur wenigen Klicks.
    Mit der verbesserten Lesefunktion scannt die Software Ihr Netzwerk, und der ausgewählte Controller wird automatisch eingelesen. Sie können mehrere Kanäle auswählen, sie alle auf ihren jeweiligen Signaltyp und ihre Skalierung umstellen oder vordefinierte Sensoren aus unserer Sensordatenbank auswählen. Mit nur wenigen Klicks ist die Einrichtung Ihres Kanals abgeschlossen und kann in Ihrem Browser angezeigt werden.
GI.bench
  • Zur Verringerung der Einrichtungszeit bei Projekten zur Datenerfassung mit großer Kanalanzahl,
    haben wir die Möglichkeit hinzugefügt, Einstellungen von E/A-Modulen und einzelnen Variablen zu kopieren und einzufügen. Es ist jetzt auch möglich, die Projektkonfiguration in das CSV-Dateiformat zu importieren und zu exportieren, um sie mit Excel, Python oder anderen Bearbeitungsprogrammen von Drittanbietern zu verwenden.
  • Es ist wirklich so einfach, Ihre Signale zu sehen und zu protokollieren.
    Es war noch nie so einfach, Daten mit unterschiedlichen Abtastfrequenzen in einer einzigen Datei zu protokollieren. Daten von verschiedenen Controllern oder mit unterschiedlichen Abtastfrequenzen können in einem zusammengefassten Datenstrom zur Protokollierung kombiniert werden. Die Integration von Drittsystemen ist auch durch die Nutzung der erweiterten Stream-Einstellungen in einem GI.bench möglich.
  • Datenvisualisierung und -speicherung auf Anfrage.
    Es ist nur ein Klick weiter, um alle Signale in einer Liste mit einem numerischen Wert, einem Balkendiagramm und einer Fehleranzeige zu visualisieren. Die Visualisierung über das “Quick View” YT-Chart und die Aufzeichnung der Signale auf der Festplatte Ihres lokalen Computers sind ebenfalls nur einen Klick entfernt.
  • Zusammen mit dem neuen, knackigen Look and Feel haben wir einen Basis- und einen Expertenmodus implementiert.
    Mit diesem “Weniger ist mehr”-Ansatz vermeiden wir eine Überfrachtung der Benutzeroberfläche mit Einstellungen, die für Ihre tägliche Arbeit möglicherweise nicht erforderlich sind.
  • Wir haben unsere Bibliothek mit Diagrammen und anderen Elementen zur Datenvisualisierung erweitert.
    Neue Design-Tools und Raster-Vorlagen erleichtern Ihnen die Erstellung visuell beeindruckender Daten-Dashboards. Darüber hinaus ist es jetzt möglich, die Daten aus Ihrem Diagramm in branchenübliche Dateiformate wie CSV, UDBF, FAMOS und MDF zu exportieren.
  • Wir haben Enhanced Datastreams für die automatische Datenvorverarbeitung auf Ihrem PC eingeführt.
    Erstellen Sie projektspezifische virtuelle Variablen für die Vorverarbeitung Ihrer Messdaten direkt in GI.bench. Die virtuellen Variablen verfügen über eine Bibliothek mit arithmetischen Funktionen, darunter erweiterte Filteroptionen (Tief-, Hoch- und Bandpass) und Signalintegration (z. B. zur Umwandlung von Beschleunigungsdaten in Schwingungsgeschwindigkeit).
  • Die PC-gestützte Datenerfassung ist jetzt noch komfortabler.
    Mit neuen interaktiven Tasten zum Starten und Stoppen von Datenloggern. Die Schaltflächen sind direkt in der Symbolleiste verfügbar, so dass Sie Ihre Datenlogger steuern können, während Sie Ihre Dashboards anzeigen.
  • Es ist jetzt möglich, FFT-Diagramme zu verwenden, um protokollierte Daten direkt in Ihrem Daten-Dashboard anzuzeigen.
    Historische Logdateidaten können mit Live-Messdaten im selben Dashboard kombiniert werden.
  • Wir schätzen unsere Systemintegratoren.
    Um ihnen die Arbeit zu erleichtern, haben wir die Möglichkeit hinzugefügt, CAN-DBC-Dateien und EtherCAT-Slave-Informationsdateien (ESI) direkt in der GI.bench zu erstellen. Auch die Modbus-Konfiguration ist jetzt noch benutzerfreundlicher.
Systemintegratoren
  • Für Ihre erweiterten Steuerungs- und Automatisierungsaufgaben,
    haben wir die Zahl der vorgefertigten test.con-Anwendungen, die direkt in GI.bench verwendet werden können, erweitert, darunter mehrere Funktionsgeneratoren und ein PID-Regelkreis. Wenn für Ihre Anwendung keine Anwendung verfügbar ist, können Sie ganz einfach Ihre eigene test.con-Anwendung erstellen!
erweiterte Kontroll- und Automatisierungsaufgaben
  • Eine hervorragende Benutzeroberfläche braucht keine Erklärung.
    Allerdings erfordern einige technische Einstellungen von Experten einige Hintergrundinformationen. Um diese Informationen leicht zugänglich zu machen, haben wir eine umfangreiche Online-Hilfe in unsere neue Version integriert.
Klick mich

Weitere Artikel

News & Events

Instrumentation Live, UK

GI Systems Ltd., Vertreter von Gantner Instruments, freut sich, seine Teilnahme an der Instrumentation Live ankündigen zu können, die am Mittwoch, den 17. Januar, im renommierten UK National Motorcycle Museum in Birmingham stattfindet.

Weiter...
News & Events

Gantner Instruments präsentiert kryogenische Messlösung auf der Space Tech Expo

Vom 24. bis 26. Oktober fand die Space Tech Expo und Konferenz in Bremen, Deutschland, statt. Die Space Tech ist Europas Treffpunkt für Raumfahrtunternehmen, Technologie und Innovation.

Weiter...
Produkte & Services

Q.series X D107 SV: Digitales Messmodul mit Sensorversorgung

Das Q.series X D107 2 x Lemo 2B SV Modul von Gantner Instruments bietet eine umfassende Lösung für die digitale Signalerfassung und Sensorversorgung. Für präzise digitale Messungen in einem dezenralen Messaufbau erweitert dieses Modul das robuste Angebot der Q.series Produktfamilie.

Weiter...
News & Events

Brennstoffzellen: Fortgeschrittene Messtechniken und Navigation auf dem Wasserstoffmarkt

Die Energielandschaft befindet sich in einem Wandel hin zu nachhaltigen Praktiken, und Brennstoffzellen haben sich zu einem vielversprechenden Leuchtturm der erneuerbaren Energien entwickelt. Die Beherrschung der Brennstoffzellen, ihres Innenlebens und der Feinheiten ihrer Messung ist von zentraler Bedeutung für diesen Paradigmenwechsel hin zu grüner Energie. Diese Geräte, bei denen es sich im Wesentlichen um elektrochemische Zellen handelt, die chemische Energie in Elektrizität umwandeln, versprechen eine nachhaltigere, kohlenstoffneutrale Zukunft, vorausgesetzt, wir können ihr volles Potenzial ausschöpfen. Dieser Blogbeitrag taucht in das fesselnde wissenschaftliche Universum der Brennstoffzellenmessung ein und geht auf die Methoden, die Komplexität, die Herausforderungen und die Durchbrüche ein, die die Brennstoffzellentechnologie so faszinierend machen.

Weiter...