({{ request_quote_modules_count }}) Angebot anfordern

Bitte senden Sie mir ein Angebot:

GI.Reporter

May 10, 2021

Schneller zuverlässige Testresultate bei Elektromotoren erzielen. So gehts!

Components of the shelf (COTS) helfen Entwicklern schneller Prüfapplikationen zu realisieren. 
Was bei der Auswahl und Integration entscheidend ist, haben wir am Beispiel der Elektromotorenprüfung untersucht. 

Bei den verschiedenen Testanforderungen an Elektromotoren ist die synchrone Erfassung verschiedenster physikalischer und elektrischer Größen das um und auf. Darüber hinaus hat die Qualität der Messung entscheidenden Einfluss für das Testergebnis.

Die Qualität wird vom Sensor und der Messtechnik bestimmt. Wenn die Messtechnik selbst Messtechnik entwickeln wird, kommt man schnell an die Grenzen einer qualitativ hochwertigen Aussagekraft des Tests. Daher ist es unerlässlich auch standardisierte, zuverlässige und geprüfte Messtechnik und Sensorik vorab zu evaluieren. 

Die Flexibilität des Aufbaus ist dabei entscheidend für den Mehrfachnutzen. Welche Sensoren und Eingangssignale müssen erfasst werden, wie synchron muss die Erfassung sein. 

Auch ist zu prüfen wie skalierbar das Messsystem sein sollte um später weitere Testaufgaben hinzuzufügen. 
Welche Schnittstellen sind für die weitere Datenverarbeitung und Speicherung vorhanden. 

Finden Sie heraus wie Sie die benötigte Zeit vom Entwurf bis zum fertigen Prüfsystem so kurz wie möglich gestalten können. Meist ist es auch von Vorteil, dass Aktoren über das Messystem bedienbar sind. 

Laden Sie unserere kostenlose Fallstudie herunter um mehr über berührungslose Komponenten und Motorenprüfungen in Echtzeit zu erfahren.

Download case study

Author: Bernhard Rennhofer

Sales Team Germany
Gantner Instruments

Sie haben Fragen an unsere Messtechnik-Experten?